Sonnenschirme Test: Zusammenfaltbarer Schatten im Garten

Sonnenschirme sind perfekt für den Garten, die Terrasse und den Balkon geeignet. Ihr größter Vorzug ist ihre Flexibilität. Während Markisen und Terrassenüberdachungen zumeist fest verankert werden, kann der Sonnenschirm bei Bedarf umgestellt werden. Vielen Kunden ist gar nicht bekannt, dass es viele Arten von Sonnenschirmen gibt.

Sehr beliebt ist der Ampelschirm. Aber auch Stockschirme aus Holz oder Balkonschirme sind gerne gesehen. Dieser Artikel dient praktisch als Schirmberater. Er stellt zunächst ein qualitativ hochwertiges Produkt vor, geht auf die speziellen Arten und das Zubehör ein und beleuchtet die Vorteile der Sonnenschirme.

Schneider Sonnenschirm Rhodos 300 x 300 cm quadratisch

Der Sonnenschirm ist ein Dauerbrenner, trotz seiner perfekten Beschattung. Das Kundenfeedback ist erstaunlich gut. Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt es sich um den am meisten verkauften Sonnenschirm. Die tadellose Funktionalität und die hohe Qualität gewährleisten einen guten Kauf.

Nachfolgend sie Eigenheiten der Sonnenschirme:

  • Sonnenschirme-Rhodos-SchneiderGestell aus Aluminium in anthrazitgrau (pulverbeschichtet)
  • Einteiliger Stock: 53 x 77 mm
  • Streben ca. 14 x 24 mm
  • Sehr stabile Strebengelenke
  • Drehteller via Fußpedal um 360° zu wenden
  • Kann entlang des Mastes geneigt werden
  • Plattenständer für Wegplatten (50 x 50 x 5 cm) inklusive
  • Lichtundurchlässige Schutzhülle im Lieferumfang enthalten
  • Volant Bespannung mit air-vent
  • Verrottungsfest und Wasserabstoßend imprägniert
  • UV-Schutz 80+ (australisch/neuseeländischer Standard)
  • 100% Polyester: 200g/m²
  • Abmessungen: 256 x 300 x 273 cm
  • Gewicht: 28 Kg
  • Farben: Natur, Gelb, Terracotta und Mocca

Selbst die Stiftung Warentest hat dem Ampelschirm eine hohe Qualität zugesprochen. Nicht in der Lieferung enthalten sind die Befestigungsplatten. Weiterhin können sogar Platten zum Einbetonieren erworben werden. Dadurch steht der Schirm unbeweglich, aber sehr fest. Eine originale Schutzhülle kann auch nachbestellt werden.

Die unterschiedlichen Sonnenschirme des Herstellers laufen unter den Namen Rhodos, Lotus, Samos, Rondo und Barbados.

Weitere Sonnenschirme können im Amazon-Shop erworben werden. Häufig lassen sich dort Angebote entdecken. Als Verwendungszweck werden halbrunde Schirme für die Galerie oder die Hauswand und andere Schirmarten freistehend gebraucht.

Unterschiedliche Sonnenschirme und ihr Equipment

Häufig ist es zunächst einmal nötig die Beschreibung der Schirme zu lesen. Erst anschließend sollte nach einer Aktion in Sachen Preis geforscht werden. Denn oftmals ist es sinnvoll sich auf eine Art von Sonnenschirm festzulegen. Wenn die Entscheidung für die entsprechende Art von Terrassenüberdachung gefallen ist, kann der Kauf meist problemlos abgewickelt werden.

  • Ampelschirme – Der Begriff macht oftmals Probleme. Rot, Gelb und Grün haben mit dem Ampelschirm nicht viel zu tun. Vielmehr hängt die eigentliche Überdachung an einem Ampelgestänge. Dieses kann gelegentlich in der Höhe verstellt oder geneigt werden. Der große Vorteil ist, dass keine herkömmliche Stange verwendet wird. Der Raum unter dem Schirm kann daher verwendet werden. Das Wenden in Richtungen und Neigen in Winkeln rundet die Komplexität ab. Der oben vorgestellte Sonnenschutz gehört in die Kategorie der Ampelschirme. Je nach Größe können vier Personen oder auch ein Tisch mit bis zu 10 Sitzplätzen mit Schatten versorgt werden. Der Ampelschirm wird auch als Freiarmschirm bezeichnet.
  • Halbrunde Sonnenschirme – Die halbe Rundung dieser Schirmgattung eignet sich perfekt, um sich an das Haus zu schmieden. Damit wird der Platz auf dem Balkon optimal ausgenutzt. Aber auch ober der Sitzfläche oder an der Hauswand kann dieser Art von Überdachung von Nutzen sein.
  • Stockschirm – Diese Art von Sonnenschirm ist nützlich, wenn die Fläche groß bemessen ist. Der eigentliche Aufbau dieser Schirmgattung macht die Konstruktion weniger anfällig gegenüber Wind. Geöffnet und geschlossen wird der Schirm über ein Seilzug-System oder via Handkurbel.
  • Wand-Sonnenschirme – Sie können gewissermaßen als flexible Markise betrachtet werden. Die Befestigung erfolgt an der Hauswand, welche dafür geeignet sein muss. Die Wand-Sonnenschirme sind in einer kleinen Auswahl im Amazon-Shop erhältlich.
  • Doppel-Sonnenschirm – Sie sind auch als Riesensonnenschirme bekannt. Das Gestänge befindet sich in der Mitte. Jeweils nach rechts und links ist eine Schirmüberdachung angebracht. Auch das Wörtchen Duo ist oftmals an diese Produkte im Shop angehängt worden.
  • Tisch-Schirme – Für Kinder und Erwachsene gleichermaßen gibt es Sonnenschirme, die direkt in den Platte einer Garnitur Gartenmöbel eingefügt werden können. Auch hier ist der Ständer praktisch nie im Weg.

Häufig werden Sonnenschirme auch nach ihrer Form benannt. Den halbrunden Schirm haben wir aufgenommen. Es gibt die Schatten-Spender aber auch in oval, rund und eckig. Auch der Verwendungszweck, wie Balkon, wird häufig genannt.

Sonnenschirme können auch mit zahlreichem Equipment als Setangebote erworben werden. Nachfolgend wird das übliche Zubehör aufgelistet.

  • Schirmständer – Hier ist auf Hochwertigkeit und Gewicht zu achten. Denn einerseits soll der Ständer schön anzusehen sein und schlussendlich dafür sorgen, dass der Sonnenschirm nicht davonfliegt. Weist der Schirmständer nicht die notwendige Schwere auf, kann dieser oftmals mit speziellen Platten befestigt werden. Alternativ können einige Ständer mit Wasser beschwert werden. Für den Transport kann dieses abgelassen werden. Für Pflanzen und Blumen-Liebhaber stehen auch bepflanzbare Sonnenschirmständer bereit.
  • Sockel mit Rollen – Eine Alternative zum klassischen Ständer ist der Sockel mit Rollen. Dieser hat ein umfassendes Gewicht, verfügt aber gleichermaßen über eine elegante Art der Fortbewegung. So kann ein Sonnenschirm an unterschiedlichen Orten zum Einsatz kommen.
  • Gartenplatten – Ist der Schirmständer nicht ausreichend gesichert, so werden weitere Gewicht benötigt. Gartenplatten schmiegen sich für gewöhnlich an vier Seiten um den Fuß des Schirms. Sie fügen sich in das Gartenambiente ein.
  • Schutzhülle – Um den Schirm vor Witterungseinflüssen zu schützen, kann dieser zusammengeklappt und schließlich unter einer Schutzhülle verborgen werden. Für Stabilität kommen diese häufiger mit einem Stab daher. Ein Reißverschlussprinzip lässt den Stoff nah an der Stange anliegen.
  • Bodenhülse – Wer seinen Garten oder seine Sitzfläche außerhalb nicht mit einem Schirmständer bestücken möchte, der kann die Sonnenschirme auch direkt in den Boden einlassen. Sind sie über eine Bodenhülse fest verankert, vielleicht sogar betoniert, wird die gewünschte Sicherheit erreicht.

Ansonsten besteht der Schirm selber aus einem oder mehreren Teilen für das Gestänge, aus dem Ständer und dem eigentlichen Sonnenschirm. Dieser kann für gewöhnlich zusammengeklappt werden.

Sonnenschirme Marken – Attraktive Angebote

Bei den Marken gibt es eine reichhaltige Auswahl. Sonnenschirme werden in unterschiedlichen Formen und Formaten angeboten. Auch die Farben und ihr Ursprung (z.B. Hawaiianisch oder Karibisch) sind von Interesse. Als Schattenbringer werden sie meist auf der Außenfläche oder im Garten und seltener auf der Balustrade oder am Strand eingesetzt.

Nachfolgend sollen bekannte Hersteller und Marken aufgeführt und mit ihrem jeweiligen Top-Produkt verknüpft werden.

Hersteller/Verkäufer Beschreibung Vorzeigemodell
Nexos Trading Neben einigen kleineren Schirm-Varianten, sind auch mehrere hochwertige und umfassende Produkte verfügbar. Luxus Ampelschirm Hängeschirm
Schneider Der Sonnenschirm Rhodos wurde weiter oben schon sehr ausführlich vorgestellt. Sonnenschirm Rhodos natur 300 x 300 cm quadratisch
Miamodo Die Marke bietet eine große Farbvielfalt. Kunden bewerten die Sonnenschirme jedoch durchwachsen. Preislich sind die meisten Modelle ein Schnäppchen. Sonnenschutz mit Krempe 300 cm Durchmesser
Mendler Preislich und qualitativ können diese Modelle im Mittelfeld angesiedelt werden. Alu Gartenschirm N18 270 cm neigbar
Deuba Eine ansehnliche Auswahl günstiger Sonnenschirme steht zur Verfügung. Schlichte Produkte und ein Hawaiidesign sind vorhanden. Marktschirm Garten in Azurblau mit Kurbel
Paramondo Gute Bewertungen, schlichte Aufmachung und unterschiedliche Preisklassen zeichnen den Hersteller aus. Unterschiedliche Farben stehen zur Auswahl. Paramondo Parapenda Ampelschirm 4 x 3 Meter
Anndora Eine wertige und überaus ansehnliche Anzahl von Schirmen ist beim Händler zu finden. Großartige Farbauswahl inklusive. Sonnenschirm rund 3,5 m UV-Schutz Winddach
Spetebo Wenige Schirme werden zu einem akzeptablen Preis geboten. Zudem ist viel Zubehör vorhanden. Alu Schirm in Anthrazit mit Kurbel
Zangenberg Die Marke bewegt sich durch alle Preisklassen und bietet für die jeweiligen Kosten immer eine gute Qualität. Vorgestellt wird das Luxus-Modell. Ampelschirm Monaco
Doppler Der Name ist Programm. Immerhin wird Sonnenschutz mit beachtlicher Größe geboten. GS Sunline Waterproof III
Multistore 2002 Für den Schutz vor Sonnenstrahlung gibt es mehrere Alternativen. Weiterhin werden unterschiedliche Ständer feilgeboten. Kurbelschirm Ampel in Grau
Siena Garden Eine Vielfalt von Schirmen wird offeriert, die teilweise auch etwas ungewöhnlich daherkommen. Schickes Design trifft günstigen Preis! Sunshine Schirm
Pure Day Eine geringe Auswahl, aber für den Balkon ist etwas dabei. Die halbrunden Schirme sind auch für die Hauswand auf der Terrasse geeignet. Sonnenschirm Halbrund

Die meisten Sonnenschirme sind lagernd. Bei dieser Verfügbarkeit kann eine kurze Lieferzeit gewährleistet werden. Nur gelegentlich werden Tage oder Wochen für das Verschicken benötigt. Dies steht aber für gewöhnlich in der Produktbeschreibung an prominenter Stelle.

Discounter und Baumärkte, wie Lidl, Tchibo, Hornbach, Aldi oder IKEA haben häufig ebenfalls Sonnenschirme im Angebot. Hier sollte die Qualität genau geprüft werden, bevor sich zu einem Kauf entschlossen wird. Auch sind die Produkte von Glatz empfehlenswert.

Vorteile und Besonderheiten der Sonnenschirme

Als Terrassendach haben die Sonnenschirme Vorzüge, welche sich auf die Lebensqualität im Außenbereich auswirken.

  • Schattenspender – Das erste woran jeder denkt, ist die Verdunklung. So kann auch beim Sonnenschein am Mittag bequem auf dem Rasen gefaulenzt werden.
  • UV-Schutz – Mit der Beschattung wird auch die Haut vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne geschützt.
  • Beweglichkeit – Der Sonnenschirm kann über spezielle Ständer fest verankert werden. Es gibt aber auch Befestigungen, die mit Rollen versehen sind oder auf andere Art und Weise bewegt werden können.
  • Einklappbar – Im Frühling und Herbst ist der Schirm nicht unbedingt erwünscht. Dann bleibt er eben solange eingeklappt, bis die Sonne zu brennen anfängt.
  • Pflegeleicht – Bei entsprechender Witterung kann der Stoff mit einer Ummantelung abgedeckt werden.
  • Zerlegbar – Häufig bestehen Sonnenschirme aus vielen Einzelteilen. Werden diese zerlegt, so kann das Produkt über den Winter in der Garage oder im Keller gelagert werden.
  • Formfreiheit – Im Gegensatz zu der rechteckigen Markise, können Schirme rund, oval, eckig und halbrund daherkommen.
  • Flexibilität – Viele Modelle verfügen über ein schwenkbares Dach. Der Neigungswinkel kann dem Verlauf der Sonne angepasst werden und so immer den richtigen Ort mit Schatten versorgen.

Sonnenschirme im Vergleich zu anderen Terrassendächern

Auf dieser Homepage wird aufgezeigt, wie vielfältig der Begriff Terrassendach ausgelegt werden kann. Die Versorgung der Außenfläche mit Schatten ist nur eine von vielen Funktionen. Der Sonnenschirm soll in diesem Abschnitt in aller Kürze mit den anderen Dachformen verglichen werden.

  • Terrassenüberdachung – Eine feste Montage und Stabilität wird geboten. Sonnenschirme sind hingegen flexibel und unauffällig.
  • Pavillon – Ebenso wie der Sonnenschirm können Pavillons mitten im Garten aufgestellt werden. Sie sind jedoch fester und verzichten grundsätzlich auf ein Gestänge in der Mitte. Einige Modelle sind sogar mit Sitzfläche ausgestattet. Dies können die Schirmsets gewissermaßen auch.
  • Markise – Diese Form der Terrassenüberdachung schmiegt sich ans Haus und lässt sich bis zur Unauffälligkeit einfahren. Je nach Art und Anbringung sorgt eine tiefstehende Sonne dennoch für Beleuchtung. Sonnenschirme können in diesem Fall verstellt werden.
  • Sonnensegel – Leicht und luftig ist die passende Bezeichnung. Aber das Aufstellen muss vorgenommen werden. Eine straffe Spannung ist nötig.
  • Vordach – Diese Form vom Dach übernimmt nur einen kleinen Part bei der Beschattung. Da es meist vor Türen angebracht wird, ist ein direkter Vergleich nicht passend.

Häufig ist es auch den Vorlieben überlassen, ob die Entscheidung für die Sonnenschirme oder eine andere Art von Überdachung ausfällt.