Solar Terrassendach – Photovoltaik auf der Überdachung?

Ein Solar Terrassendach ist eine nette Überlegung. Immerhin handelt es sich um eine weitere Fläche, welche mit Solarmodulen genutzt werden könnte. Die Terrassenüberdachung wird gebaut, weil Schatten statt Sonne gewünscht ist. Die Lichtstrahlen landen auf dem Dach, wo eine PV-Anlage Platz hätte.

Aber ist es wirklich sinnvoll ein Solar Terrassendach zu errichten? Oder behindert es sogar die eigentliche Funktionalität der Terrassendächer?

Welche Terrassenüberdachungen sind grundsätzlich geeignet?

Anhand der Übersicht auf unserer Homepage, wollen wir die Arten der Überdachungen einmal näher betrachten. Die Überlegung lautet, welches Dach würde sich grundsätzlich für eine Photovoltaik-Anlage eignen.

Hierbei sind die Größe, die Form und die Beschaffenheit zu bedenken.

Terrassendach Solar Eignung
Terrassenüberdachung Sie ist stabil und als Dach werden für gewöhnlich Platten eingesetzt. Grundsätzlich ist diese Art der Beschattung am ehesten geeignet.
Pavillon Bei einem Pavillon ist das Material häufig aus Stoff. Ansonsten sind die Dächer abgewinkelt und nur wenige Richtungen weisen zur Sonne. Die Fläche wäre grundsätzlich zu klein.
Markise Die Markise kann meist ein- und ausgefahren werden. Sie eignet sich allein deshalb schon nicht als Unterbau für ein Solar Terrassendach.
Sonnensegel Das Sonnensegel ist leicht und luftig. Es würde seine Funktion verlieren und könnte die PV-Anlage gar nicht tragen.
Sonnenschirm Das Zusammenklappen ist eines der Eigenheiten des Schirms. Daher und wegen der Größe und Beschaffenheit, ist er nicht geeignet.
Vordach Ein Vordach ist meist klein. Die Fläche wird somit zu gering. Es ist zudem so nah am Haus, dass keine ausreichende Sonnenbestrahlung möglich ist.

Grundsätzlich scheint die Terrassenüberdachung am ehesten geeignet. Wirklich sinnvoll scheint jedoch keine Lösung zu sein. Zudem würde der Lichteinfall unterhalb vom Solar Terrassendach gemindert. Lichtdurchlässige Module sind noch sehr teuer. Die Konstruktion müsste das zusätzliche Gewicht stemmen können und auch die Luftzirkulation sollte weiterhin gewährleistet werden.

Zudem ist nicht mit einer Einspeisevergütung beim Aufbau auf Terrassenüberdachungen zu rechnen.

Alternative zum Solar Terrassendach: Die Solaranlage für die Steckdose!

Auf www.solarmodul-steckdose.de wird über eine Alternative berichtet, welche sich perfekt auf oder an dem Terrassendach anschmiegen kann. Es handelt sich um Miniatur-Solarmodule. Diese heben die vorgestellten Probleme auf. Sie sind gering vom Gewicht und der Größe und behindern dadurch weder den Lichteinfall, noch die Luftzirkulation großartig.

Die Funktionsweise ist sehr einfach. Sie werden an eine haushaltsübliche Steckdose angeschlossen und beliefern das eigene Stromnetz mit Energie. Der gewonnene Strom wird selber verbraucht und das Solar Terrassendach sorgt für eine Entlastung bei der Abrechnung.